Lange Nacht der Forschung am 20.05.2022

Die Lange Nacht der Forschung 2022

Die Lange Nacht der Forschung findet am 20. Mai 2022 von 17 Uhr bis 23 Uhr an über 280 Ausstellungsorten quer durch Österreich statt. In allen neun Bundesländern können Sie bei freiem Eintritt entdecken, was sonst oft verborgen bleibt: Spannendes, Überraschendes, Erstaunliches!

Expert:innenvortrag

Die Humanembryologie: Krankheiten und Fehlbildungen von Beginn an verstehen lernen. Wie geht das?

Thema: Gesundheit

Schlagworte: Humanmedizin und Life Sciences

Altersgruppe: 14+ Jahre

Zielgruppe: Barrierefrei, Experten, Familien mit Kindern, Gruppen, Jugendliche, Lehrkräfte & Schüler:innen und Studierende

In diesem Vortrag gehen wir auf eine kurze Reise durch die vorgeburtliche, menschliche Entwicklungsgeschichte. Sie soll Einblick geben in die Entwicklung des Körpers, aber auch ich die Entstehung von Entwicklungsstörungen.

Durchschnittliche Verweildauer: 45 Minuten

Maximale Kapazität der Station: 150 Personen

Schon immer wollten die Menschen wissen, wie sie entstanden sind und welche Umwandlungen eine befruchtete Eizelle erfahren muss, um die definitive Körpergestalt zu erreichen. Die Lehre der Embryologie, welche die vorgeburtliche Entwicklung des menschlichen Organismus beschreibt, gibt Antworten auf diese Fragen. Das Verstehen und Begreifen der Entwicklungsgeschichte gibt dem Menschen außerdem ein Werkzeug, viele Krankheiten, Fehlbildungen, aber auch nicht krankhafte angeborenen Varianten zu verstehen.

Mehr Info unter: https://langenachtderforschung.at/station/2888